Herbst/Winter 2018


Veranstaltungen

Samstag, 17. November 2018

Gaumenfreu(n)de

 

Kleiner, feiner Degustationsevent in der Rösterei Kaffee und Bar.

 

Mit Berner Spezialitäten und hausgemachten Produkten von Kleinproduzenten und Manufakturen aus der Region.

 

Der Anlass findet von 12.00 bis 18.00 statt. Bereits am Morgen kann man in der Kaffeebar der Rösterei ein feines Frühstück und Leckereien oder feinste Frühstückcrêpes von joli mont geniessen (Reservation empfohlen).

 

Lassen Sie sich entführen!

Rösterei Bern

Simmentaler Bier

joli mont / Biohof Wydimatt

Metsiederei Eckert

Biohof Wangehubel

Freitag, 8. Februar 2019

Treberwurstessen

 

Die traditionelle Winzerwurst - von den Köchen der le beizli-Küche exzellent zubereitet. Wir servieren sie Ihnen persönlich im stimmigen Ambiente des Ateliers Ubezio im Vidmar-Gebäude.

 

Es hat noch ein paar freie Plätze! Mehr Infos und Anmeldungen hier.      

 

Für ganze Gruppen von 20 Personen können auch zusätzliche Daten vereinbart werden.


Foto: Remo Ubezio


Im Rebberg

Der Sommer 2018 geht als einer der heissesten seit Messbeginn in die Geschichte ein. Besonders ausgeprägt war die anhaltende Trockenheit. Mehr als einmal wurde ich dieses Jahr als Winzerin gefragt: "Bisch am Meer gsi, du bisch so bruun?" :-)

 

Die Reben wuchsen prächtig und schnell, so dass wir auch dieses Jahr wieder alle Hände voll zu tun hatten, um mit den Laubarbeiten à jour zu bleiben. Einzig das Gras mochte nicht so recht wachsen - dies erlaubte uns, einen Durchgang mit Mähen auszulassen.

 

Der Druck des falschen Mehltaus war gering. Trotzdem konnte auf zeitgerechte Pflanzenschutzbehandlungen nicht verzichtet werden - bereits eine Taunacht reicht für eine Infektion auf den ungeschützten Pflanzenteilen aus. In der heissen Zeit mussten wir in den Terrassen zudem ein wachsames Auge auf den echten Mehltau werfen.

 

 

 

 

Je mehr sich der Sommer dem Ende zuneigte, desto mehr zeichnete sich ein früher Beginn der Traubenernte ab.

 

So konnten ab Anfangs September mit der Hilfe von zahlreichen und motivierten LesehelferInnen rund 11'500 kg Trauben in hervorragender Qualität gelesen werden. 10'500 kg davon fanden den Weg in den neuen Weinkeller und wurden dort weiterverarbeitet. Die restliche Menge wird entweder beim "Moschter" für Traubensaft oder beim Spezialisten für Vins Mousseux verarbeitet.


Kellergeflüster

 

Viel Arbeit im Keller:

  • Obwohl mehr Trauben angeliefert wurden als erwartet, hat sich der neue Keller bewährt. Zwar wurde jede Ecke ausgenutzt und zeitweise gab es kaum mehr ein Durchkommen, aber wir konnten alles wie gewünscht keltern. Nur beim Abbeeren verstopfte je nach Traubensorte die Maschine. Das lag an der Trockenheit, da weniger Flüssigkeit in der Maische war.
  • Mittlerweile sind alle Weine in den Barriques oder in den Chromstahltanks. Die Roten sind wunderbar unterwegs und die Aromen versprechen einiges. Der warme und trockene Sommer hat uns da eine fantastische Qualität beschert. Man darf sich auf gehaltvolle und lagerfähige Rotweine freuen.
  • Auch die weissen Trauben erzielten Spitzenwerte. Bei den Säften sind die Säurewerte aber tief und es muss beobachtet werden, wie sie sich während der Gärung und dem Biologischen Säureabbau entwickeln. Wie bei allen unseren Weinen möchten wir die Natur arbeiten lassen und möglichst nicht einschreiten.

 

Ausblick:

  • Nächstes Jahr können wir unser Sortiment nochmals erweitern. Durch die Übernahme der BIO-Trauben von Florian Vetsch wird sich der Sortenspiegel vergrössern.
  • Erstmals keltern wir bei den Roten einen Cabernet Jura (ähnlich einem Cabernet Sauvignon), den Lua Azul (Cuvée Pinot Noir, Dornfelder, Regent) und den Indian Summer (Überraschungs-Cuvée). Die meisten Roten werden in gebrauchten Barriques ausgebaut. Bei den Weissweinen können wir nun wieder einen Seyval Blanc keltern, und erstmals bauen wir einen Gutedel im gebrauchten Barrique aus.
  • Wir freuen uns sehr auf unseren Vin Mousseux. Dieser wird, wie der Champagner, in traditioneller Weise (méthode traditionelle) in Flaschengärung ausgebaut. Das braucht seine Zeit. Wir können ihn aber an der nächsten "Jungweindegu" vorstellen. Darauf sind wir sehr gespannt.

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Wir wünschen allen Weingeniesserinnen und Weingeniessern, Kundinnen und Freunden weitere schöne Herbsttage und gemütliche Stunden bei einem feinen Glas Wein!

 

Martina Christe & Christoph/Steve Riesen


Weinbau MurmureDuVent

Christoph Riesen   +41 79 414 75 06

Martina Christe  +41 79 543 29 45

Bernstrasse 38

CH-3045 Meikirch

E-Mail: weine@murmureduvent.ch